Es ist längst bewiesen: Oury Jalloh – das war Mord!

Am 7. Januar 2005 verbrennt Oury Jalloh in der Zelle Nr. 5 im Dessauer Polizeirevier in der Wolfgangstraße. In kurzer Zeit steht der gesamte Körper von Oury Jalloh in Flammen. Die Hände und Füße von Oury Jalloh sind am Boden angekettet. Er liegt auf einer feuerfesten Matratze in einer vollständig gefliesten Zelle. Das Feuer ist so stark, dass die Finger der linken Hand durch die Hitze vollständig wegbrennen. Weiterlesen

Berlin: Tausend Kreuze blockieren am 20.9.2014

Am 20. Sep­tem­ber 2014 soll der „Marsch für das Leben“ des „Bun­des­ver­ban­des für Le­bens­recht“ in Ber­lin statt­fin­den, auch be­kannt als der „Marsch der Tau­send Kreu­ze“. Die Zahl der Teil­neh­men­den christ­li­chen Fun­da­men­ta­list*innen stieg in den letz­ten Jah­ren kon­ti­nu­ier­lich an. Grün­de sich gegen die­sen Marsch zu stel­len, auf wel­che Art und Weise auch immer, gibt es zahl­rei­che. Der Pro­test gegen den „Marsch für das Leben“ muss ein fe­mi­nis­ti­scher, quee­rer und gegen Ab­leism ge­rich­te­ter Pro­test sein. Er muss aber auch ein stär­ker an­ti­fa­schis­ti­scher Pro­test wer­den. Weiterlesen

Bündnis Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ kündigt kreative Gegenproteste gegen die AfD am 06.09.14 an

###AUFRUF ZU GEGENPROTESTEN###

Die AfD – ein neuer Akteur am rechten Rand

###AfD Spitzenpolitiker Bernd Lucke und Alexander Gauland haben Kundgebung in Frankfurt (Oder) angekündigt ### Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ kündigt kreative Gegenproteste an##

Die AfD hat bei der Europawahl in Frankfurt (Oder) ihr zweithöchstesErgebnis nach dem baden-württembergischen Pforzheim eingefahren. Auch bei der Kommunalwahl kam die hiesige AfD mit einem zweistelligen Prozentsatz in die Stadtverordnetenversammlung. Weiterlesen

Morgen zwei NPD Kundgebungen in Eisenhüttenstadt

Die NPD hat für Samstag den 16.08.14 zwei Kundgebungen in Eisenhüttenstadt angemeldet. Die erste vermutlich ab 11 Uhr Ecke Rathaus / Lindenallee, die zweite City Center / Lindenallee bis 16 Uhr. Der Weg von der ersten Kundgebung zur zweiten führt vermutlich über die Lindenallee.

Parallel findet vor dem Friedrich – Wolf – Theater, ebenfalls Lindenallee, ein Konzert von den Lebenslauten statt. Dies ist eine Mobilisierungsveranstaltung für das Stop Deportation Camp.

Der Weg von der ersten Kundgebung zur zweiten führt also vermutlich am Veranstaltungsort der Lebenslaute vorbei!

Also kommt zum Konzert der Lebenslaute von 11.00 – 15.30 und unterstützt diese gegen die NPD Kundgebungen.

Ort: Friedrich – Wolf – Theater
Lindenallee 23
Eisenhüttenstadt

Wann: 11.00 – 15.30

Nach unserem Informationsstand findet keine Kundgebung in Frankfurt (Oder) statt.

Letzte Infos zur Luxemburg-Liebknecht-Ehrung 2014 in Berlin

Die­sen Sonn­tag fin­det in Ber­lin das all­jähr­li­che Ge­den­ken für die er­mor­de­ten So­zia­lis­t_in­nen statt. Hier die letz­ten Infos vor der Demo, zu der wie­der tau­sen­de Men­schen er­war­tet wer­den.

Die Demo star­tet am 12. Ja­nu­ar 2014 um 10 Uhr am U-Bhf. Frank­fur­ter Tor und geht zur Ge­denk­stät­te der So­zia­lis­ten in Fried­richs­fel­de. Weiterlesen

Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“: NPD-Mitglieder greifen Gegendemonstrant_innen an

Anti-Asylkampagne der NPD in Eisenhüttenstadt und Fürstenwalde/ Neonazis greifen Protestierende mit Pfefferspray und Fahnenstangen an – sechs Verletzte

Am gestrigen Samstag wollte der Landesverband Brandenburg der
neonazistischen NPD wie angekündigt Informationsstände in
Eisenhüttenstadt und Fürstenwalde (Spree) durchführen. Gegen die
rassistische Hetze der Partei protestierten zahlreiche Flüchtlinge und
Unterstützer_innen. Zu diesem zivilgesellschaftlichen Protest aufgerufen hatten unter anderem das „Netzwerk gegen Lager und Abschiebung in Eisenhüttenstadt“ sowie das Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“. Weiterlesen

Der Propaganda der NPD am 03.08.13 in Eisenhüttenstadt und Fürstenwalde entgegentreten

Seit Mai fährt die neonazistische NPD eine rassistische Kampagne gegen
Flüchtlinge und Migranten. Auch am 03.08.2013 will die rassistische Partei in verschiedenen Städten Kundgebungen abhalten. Orte ihrer menschenverachtenden Hasstiraden diesmal: Eisenhüttenstadt und Fürstenwalde.

Schon im Mai und Juni hielt die NPD mit ihrer rassistische Kamange Kundgebungen in Südbrandenburg ab und stieß auf heftigen Gegenprotest. Weiterlesen

Am 17. August in Finowfurt erneut: Nazis den Stecker ziehen

Finowfurt Nazifrei – Den Nazis den Stecker ziehen!

Am 17. August soll im brandenburgischen Finowfurt (Landkreis Barnim) ein Rechtsrockkonzert stattfinden, bei dem wieder hunderte Nazis erwartet werden. Wir wollen dem etwas entgegensetzen. Als Bündnis aus antifaschistischen Initiativen, Parteien, Vereinen und Gewerkschaften wollen wir am 17. August, wie schon im Mai, in Finowfurt auf die Straße gehen. Die ersten Erfolge unserer Aktionen sind erkennbar. Es kommen immer weniger Nazis zu den Konzerten und der Druck auf Klaus Mann steigt von allen Seiten. Jetzt müssen wir weiter machen und deutlich zeigen, dass Nazis in Finowfurt nicht erwünscht sind. Weiterlesen

28.07.2013 – Gedenkkundgebung für Hans Georg Jacobsen in Strausberg

Etwa 80 Personen nahmen an dem 28. Juli an der Gedenkkundgebung an dem von Neonazis ermordeten Hans Geord Jakobsen. Auf der Kundgebung wurden die Hintergründe des Mordes erläutert. Vertreuert_innen des Sozialen Zentrums Horte, der Linkspartei und der Opferperpektive e.V. kamen zu Wort. Mit einer dierekten Forderung an die Stadt einen Gedenkort für Hans Georg Jacobsen, welcher an die grausame Tat erinnern soll, wendeten sich die Organisator_innen zum Abschluss der Kundgebung. Nebenbei wurde Informationsmaterial an interessierte Bürger_innen verteilt. Weiterlesen