Es ist längst bewiesen: Oury Jalloh – das war Mord!

Am 7. Januar 2005 verbrennt Oury Jalloh in der Zelle Nr. 5 im Dessauer Polizeirevier in der Wolfgangstraße. In kurzer Zeit steht der gesamte Körper von Oury Jalloh in Flammen. Die Hände und Füße von Oury Jalloh sind am Boden angekettet. Er liegt auf einer feuerfesten Matratze in einer vollständig gefliesten Zelle. Das Feuer ist so stark, dass die Finger der linken Hand durch die Hitze vollständig wegbrennen. Weiterlesen

Berlin: Tausend Kreuze blockieren am 20.9.2014

Am 20. Sep­tem­ber 2014 soll der „Marsch für das Leben“ des „Bun­des­ver­ban­des für Le­bens­recht“ in Ber­lin statt­fin­den, auch be­kannt als der „Marsch der Tau­send Kreu­ze“. Die Zahl der Teil­neh­men­den christ­li­chen Fun­da­men­ta­list*innen stieg in den letz­ten Jah­ren kon­ti­nu­ier­lich an. Grün­de sich gegen die­sen Marsch zu stel­len, auf wel­che Art und Weise auch immer, gibt es zahl­rei­che. Der Pro­test gegen den „Marsch für das Leben“ muss ein fe­mi­nis­ti­scher, quee­rer und gegen Ab­leism ge­rich­te­ter Pro­test sein. Er muss aber auch ein stär­ker an­ti­fa­schis­ti­scher Pro­test wer­den. Weiterlesen

Bündnis Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ kündigt kreative Gegenproteste gegen die AfD am 06.09.14 an

###AUFRUF ZU GEGENPROTESTEN###

Die AfD – ein neuer Akteur am rechten Rand

###AfD Spitzenpolitiker Bernd Lucke und Alexander Gauland haben Kundgebung in Frankfurt (Oder) angekündigt ### Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ kündigt kreative Gegenproteste an##

Die AfD hat bei der Europawahl in Frankfurt (Oder) ihr zweithöchstesErgebnis nach dem baden-württembergischen Pforzheim eingefahren. Auch bei der Kommunalwahl kam die hiesige AfD mit einem zweistelligen Prozentsatz in die Stadtverordnetenversammlung. Weiterlesen

Morgen zwei NPD Kundgebungen in Eisenhüttenstadt

Die NPD hat für Samstag den 16.08.14 zwei Kundgebungen in Eisenhüttenstadt angemeldet. Die erste vermutlich ab 11 Uhr Ecke Rathaus / Lindenallee, die zweite City Center / Lindenallee bis 16 Uhr. Der Weg von der ersten Kundgebung zur zweiten führt vermutlich über die Lindenallee.

Parallel findet vor dem Friedrich – Wolf – Theater, ebenfalls Lindenallee, ein Konzert von den Lebenslauten statt. Dies ist eine Mobilisierungsveranstaltung für das Stop Deportation Camp.

Der Weg von der ersten Kundgebung zur zweiten führt also vermutlich am Veranstaltungsort der Lebenslaute vorbei!

Also kommt zum Konzert der Lebenslaute von 11.00 – 15.30 und unterstützt diese gegen die NPD Kundgebungen.

Ort: Friedrich – Wolf – Theater
Lindenallee 23
Eisenhüttenstadt

Wann: 11.00 – 15.30

Nach unserem Informationsstand findet keine Kundgebung in Frankfurt (Oder) statt.

Nazidemo am 07. Juni in Dresden verhindern

Am Samstag dem 07. Juni wollen Neonazis in Dresden marschieren. Erwartet werden unterschiedlichen Schätzungen nach zwischen 500 und 1.500 Nazis. Aufmarschgebiet wird nach aktuellen Informationen Pieschen und der linksalternative Stadtteil Neustadt sein. Diesem erneuten Versuch von Neonazi in Dresden ihre menschenverachtende Hetze auf die Straße zu tragen gilt es entschlossen entgegenzutreten. Dazu gibt es in Leipzig eine Infoveranstaltung und gemeinsame Anreise. Weiterlesen

Wenn Nazis am 5. April marschieren wollen, stellen wir uns quer. Wittenberge Nazifrei – Kein Ort für Nazis!

Abwanderung, Überalterung und Arbeitslosigkeit werden seit vielen Jahren den Regionen an den Rändern Brandenburgs nachgesagt. Mittlerweile haben auch die Neonazis davon gehört und glauben nun, es drohe der Stadt Wittenberge der Untergang. Sie stellen sich als Retter auf, um die Region vor dem vermeintlichen “Volkstod” zu retten. Weiterlesen

Samstag 25.01.: drei rassistische Demonstrationen gegen Asylsuchende in Sachsen +++ Erneuter „Lichtellauf“ in Schneeberg +++ Antirassistische Gegenproteste angekündigt

Für Samstag den 25.01. haben Nazis und Bürger_innen in Schneeberg (Erzgebirge), Borna (Leipziger Land) und Chemnitz Demonstrationen bzw. Kundgebungen angekündigt. In Chemnitz beginnt die Demonstration um 13.30 und richtet sich gegen die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende am Adalbert-Stifter-Weg. Weiterlesen

Cottbus 15. FEBRUAR 2014 – NAZIS BLOCKIEREN – GESCHICHTE WIRD GEMACHT!

15.​Fe­bru­ar 1945: Die Al­li­ier­ten bom­bar­die­ren den Cott­bu­s­er Bahn­hof, die­ser An­griff fällt in das Ende des Drit­ten Reichs, wel­ches Mil­lio­nen Men­schen ge­mor­det hat. Der ein­zi­ge auf­rich­ti­ge Um­gang mit die­sen Ver­bre­chen lau­tet: Nie wie­der Fa­schis­mus, nie wie­der Krieg! Weiterlesen

No excuses! Put an end to the Myth of Dresden!

Zum inzwischen 69. Jahrestag der Bombardierung Dresdens wird auch in diesem Jahr wieder der Opfermythos von Seiten der Stadt und der Bürger_innen zelebriert werden. Tausende vermeintlich unschuldige Tote seien zu beklagen, ein jahrzehntelanger Wiederaufbau war die Folge. Bullshit! In den Reigen von Opfermythos und Kerzenmeer wollen wir uns nicht einreihen, ebenso wenig wie in die Menschenkette. Wir sehen in diesem kollektiven Gedenken den Anknüpfungspunkt und den Ursprung für die alljährlich stattfindenden (Neo-)Naziaufmärsche. Am 13. Februar 2014 steht abermals eine Demonstration von (Neo-)Nazis in Dresden an. Sie wollen wieder versuchen, ihre menschenverachtende Ideologie auf die Straße zu tragen. In den letzten 4 Jahren konnte der Aufmarsch erfolgreich blockiert werden, also: Let’s do it again! Put an end to the Myth of Dresden! Weiterlesen